Download Alpinismus – Andinismus: Gebirgslandschaften in europäischer by Martina Kopf PDF

By Martina Kopf

Auch in der Weltliteratur des 20. und 21. Jahrhunderts wird der Berg zu einem besonderen Ort, der an Transgression gekoppelte Aufstieg zu einer Erkenntnisbewegung und das sowohl in den Alpen als auch in den Anden. Die komparatistisch angelegte Studie stellt sich den Herausforderungen eines interkulturellen Vergleichs und spürt den Zusammenhängen europäischer und lateinamerikanischer Literatur nach, um nicht nur kulturspezifische Charakteristika herauszuarbeiten, sondern kulturübergreifende Funktionen literarischer Gebirgslandschaften zu identifizieren. Im Mittelpunkt stehen dabei v.a. Schweizer und peruanische Autoren: M. Frisch, L. Hohl, C.-F. Ramuz sowie C. Alegría, J. M. Arguedas, M. Vargas Llosa.

Show description

Read or Download Alpinismus – Andinismus: Gebirgslandschaften in europäischer und lateinamerikanischer Literatur PDF

Similar world books

Competing Voices from the Russian Revolution: Fighting Words

How larger to appreciate background than throughout the phrases of these who lived it? Competing Voices from the Russian Revolution: scuffling with phrases offers records that underscore the extreme richness of public dialogue approximately key occasions and concerns in the course of the 1917 Russian Revolution, one of many pivotal occasions in sleek heritage.

The World Oestridae (Diptera), Mammals and Continental Drift

The taxonomic delimitation of the Superfamily Oestroidea is ex tremely tough and such a lot authors disagree as to the bounds of the crowd (see HORI, 1967, for a old survey of Calyptratae classification). ROBACK (1951) incorporated in Oestroidea the households Oestridae (with Hypodermatidae as subfamily), Cuterebridae and Tachinidae.

Additional resources for Alpinismus – Andinismus: Gebirgslandschaften in europäischer und lateinamerikanischer Literatur

Example text

Von Vittorio Rossi. Band 10: Le Familiari. Band I: Introduzione e libri I–IV. Florenz 1968, S. 153–161, hier S. 156. « Petrarca, Francesco: An Francesco Dionigi von Borgo San Sepolcro in Paris. Die Besteigung des Mont Ventoux. Übersetzt von Hans Nachod und Paul Stern. : Dichtungen, Schriften, Briefe. Hg. von Hanns W. Eppelsheimer. Frankfurt 1980, S. 88–98, hier S. 92 109 Vgl. Kurz: Metapher, Allegorie, Symbol, S. 44. 110 Vgl. Frenzel: Stoff-, Motiv- und Symbolforschung, S. 38. 111 Der Läuterungsberg muss bestiegen werden, um ins Paradies112 zu gelangen, er ist christliches Symbol und Allegorie113, so wie prinzipiell Allegorien und Personifikationen die italienische Literatur des Mittelalters dominieren: Und wie die scholastische Welt von abstrakten Wesenheiten bevölkert war, so war es die poetische Welt von allegorischen Wesen; solche Wesen waren »der Mensch«, »die Seele«, »die Frau«, »die Liebe«, »die Tugenden«, die »Laster«.

Le Mont-Analogue n’est pas fini, mais en bonne voie; le plus dur est fait – car il y a eu un passage très difficile, avec rimaie intérieure à sauter, verglas et gendarmes. 107 Die Probleme des Schreibens verbildlicht Daumal hier in Form eines Wegs durch das Gebirge. Die Mühen des Schreibens gleichen der schwierigen Überquerung einer Gletscherspalte, der Konfrontation mit Bergzinne und Glatteis. Ein konkretes Ziel hat der Schreibende wie auch der Bergsteiger vor Augen. Der Ablauf einer Bergbesteigung gleicht also einer Schreib-, Denk- oder Lernbewegung: Wie der Bergsteiger so möchte auch der Schreibende, Denkende und Lernende eine geistige Höhe erreichen, um danach zurückzukehren.

74 Dies wäre auch aus rezeptionsästhetischer Perspektive interessant. 42 2 Wegbereiter: Vom mythischen Gebirgsraum zur Gebirgslandschaft? dunkler Arm ragte aus dem Schimmer empor. 75 Der Gebirgsraum, in dem sich die Kinder aufhalten, lebt durch ihren Blick auf: Das Gebirge wird einem mythischen Denken gemäß animiert, den Bergen werden menschliche Attribute zugesprochen. Das Horn verwandelt sich in ein Haupt, aus dem Gebirgsmassiv bildet sich ein Arm heraus; das Gebirge wird also personifiziert.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 13 votes